Friday Five – 5 Tipps für bessere Smartphone Bilder

pexels-photo

Heutzutage haben Bilder, die mit dem Smartphone aufgenommen wurden nichts mehr mit den alten pixeligen Handyfotos von früher gemeinsam. Das Smartphone hat den Fotoapparat von vielen ersetzt und wird in Zeiten von Snapchat und besonders Instagram immer wichtiger.

Hier sind 5 Tipps, wie Du bessere Fotos mit Deinem Smartphone machen kannst.

Deine Füße sind der beste Zoom

Auch wenn einige Kameras einen einigermaßen anständigen Zoom besitzen, so werden die Bilder bei starker Zoomnutzung unscharf und grobkörnig. Möchtest Du wirklich schöne scharfe Bilder machen ist es besser sich dem Objekt der Begierde zu nähern. Im Nahinein kann man immer noch Bildausschnitte nehmen und diese vergrößern.

Nutze das Licht und nicht den Blitz

Smartphone-Blitze sind oft sehr grell und hart. Am besten vermeidet man es ihn zu nutzen (eine softe Möglichkeit ist ein selbst gebastelter Diffusor in Form eines weissen Kreppklebestreifens über dem Blitz) und nutzt das natürliche Licht wenn möglich. Auch künstliches Licht kann gut genutzt werden. Die Lichtquelle sollte ich am besten im Rücken des Fotografen befinden (auf den Schatten achten).

Mache einen Perspektivenwechsel

Entferne dich davon Bilder frontal zu machen und Motive in der Mitte des Bildes zu platzieren. Nutze andere Blickwinkel, bspw. von unten, nutze natürliche Strukturen und Linien und setze das Motiv anders in Szene. So kann sich das Motiv auch mal im äußeren Drittel befinden. Dies zieht den Fokus anders auf das Bild und betont auch manchmal einen interssanten Hintergrund.

Masse bringt Klasse

Mach nicht nur ein Foto. Oft ist es leicht verwackelt das Licht vielleicht nicht ganz optimal oder die Person auf dem Bild hat geblinzelt. Mache immer mehrere Fotos und suche dann das beste aus.

Editieren bedeutet nicht schummeln

Nutze Apps zum Nachbearbeiten der Fotos, ich nutze gerne Snapseed oder VSCO. Man muss die Apps nicht zum kompletten Verändern der Fotos nutzen. Es reicht vollkommen manchmal die Helligkeit, Sättigung oder Schärfe etwas zu verändern um dem Bild den letzten Schliff zugeben und es lebendiger zu machen.

Und zu guter Letzt: Haltet die Linse sauber, wenn Staub auf der Linse ist, helfen alle guten Tipps nicht um das perfekte Foto zu bekommen.

Habt ihr noch weitere Tipps für gute Smartphone Fotos?

6 comments on “Friday Five – 5 Tipps für bessere Smartphone Bilder

  1. Das sind auf jeden Fall echt gute und hilfreiche Tipps 🙂 Ich mache auch immer gefühlt 100 Fotos, damit ich sicher sein kann, dass auch wirklich gute Bilder dabei sind!
    Liebe Grüße,
    Svenja von svenjasparkling.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.