Basics: Sushi-Reis

sushi-eat-japanese-asia-47546

Mit der richtigen Zubereitung des Reis, steht und fällt jedes Sushi. Ist der Reist nicht klebrig genug und stimmt die Würzung nicht, ist die ganze Mühe umsonst. Die Würzung ist größtenteils Geschmacksache, doch gibt es einige Komponenten, die in die Würzung einfließen sollten.

Zutaten

250g Sushi Reis (für 2-3 Personen)
300ml Wasser
Reisessig (am besten nicht vorgewürzt)
Salz
Zucker

Zubereitung

Die Vorbereitung des Reis ist das aufwendigste. Der reis muss grünlich gewaschen werden, bis das Wasser klar ist. Ich nehme hier immer eine Methode die das Waschen in der Schüssel und das unter fließendem Wasser abwechselt. Ist der Reis sauber, wird er mit dem Wasser in einen Topf mit geschlossenem Deckel getan.

Der Reis wird mit dem Wasser auf höchter Stufe erhitzt. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, lässt man es 3 Minuten kochen.
Danach dreht man die Temperatur ganz niedrig und lässt den Reis 10 Minuten köcheln. Es scheint als ob das Wasser schon komplett verkocht ist, trotzdem braucht man die 10 Minuten auf niedrigster Stufe noch um den Reis weiter durchzugaren.
Nach den 10 Minuten stellt man die Temperatur ab und klemmt zwischen Deckel und Topf ein sauberes Küchentuch oder Küchenkrepp. Dies hilft dabei das Kondenzwasser abzufangen. Man lässt den Reist so 10 Minuten ruhen, bevor man ihn würzt.

Zum Würzen füllt man den Reis am besten in eine Plastik oder Glas Schüssel um. Mit einem Holzlöffel mischt man den Essig, das Salz und den Zucker unter. Allerdings nicht in Rühr, sondern in „Schneidebewegungen“. Nachdem der Reis abgekühlt ist, man kann ihn auch mit einem Fön auf kalter Stufe kalt fönen, verarbeitet man ihn nach Wunsch.

Was ist Euer Lieblings-Sushi?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.